Aug 042013
 

Monogamie wird von ihren Verfechtern gerne als die einzige natürliche und akzeptable Organisationsform des Menschen dargestellt. Wissenschaftlich ist dies nicht haltbar, wie Aussagen von Peter Kappeler, Professor für Soziobiologie und Anthropologie an der Universität Göttingen und Leiter der Abteilung Verhaltensökonomie und Soziobiologie am Deutschen Primatenzentrum, deutlich machen.

Monogamie-Verfechter: bitte Anthropologie-Vorlesung besuchen

In einem Beitrag in der ZEIT vom 31. Juli 2013 über die jüngste Debatte zur Monogamie bei Säugetieren und Primaten, über die ich hier berichtet habe, weist Kappeler darauf hin, dass Homo Sapiens polygam lebende Vorfahren hatte. Die Gründe für den Übergang zur Monogamie seien letztlich nicht geklärt. In Afrika gebe es zum Beispiel keine einzige Ethnie, bei der überhaupt Monogamie vorkomme. Zum Abschluss des Artikels sagt Kappeler: “Wer also behauptet, dass Monogamie stets die einzig akzeptable Organisationsform des Menschen gewesen sei, der sollte mal eine Anthropologie-Vorlesung besuchen.”

Was denken Sie über diesen Beitrag? Schreiben Sie einen Kommentar. Dazu können Sie sich beim Kommentarfeld mit diversen sozialen Netzwerken anmelden, das erspart die manuelle Eingabe von Name und Email.

Last updated: März 13, 2016 at 19:08 pm

 

 Permalink: Anthropologe: Monogamie war nie einzig akzeptable Organisationsform  Veröffentlicht am: 4. August 2013, Last updated: März 13, 2016 at 19:08 pm  Posted by  Artikelserie: Polygamie Schlagworte:  Add comments

  2 Responses to “Anthropologe: Monogamie war nie einzig akzeptable Organisationsform”

  1. […] might have been added or left out to better meet the needs of an international audience from an original article on one of my german websites Viktor-Leberecht.de or Polygamie-ist-gut-fuer-sie.de (engl:Polygamy is […]

 Leave a Reply

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

(nötig)

(wird nicht gezeigt, aber nötig zur Vermeidung von SPAM)