Monogamie schützt nicht besser vor Krankheiten als Polygamie, Swazi Oberserver, 20.04.2016

Photo by Blob79
swaziland photo
Schild auf Swaziland Arts & Craft Market

Vor wenigen Tagen fanden sich rund um die Welt Artikel, dass der Schutz vor Krankheiten, insbesondere vor sexuell übertragbaren Krankheiten, der Grund für den Übergang der Menschen zur Monogamie gewesen sei. Ich habe daran Zweifel geäußert, und gestern tauchte in meinen Suchaufträgen zur Polygamie ein Artikel aus dem Swazi Oberver auf, der diese Zweifel bestätigt: „Ignorance and Not culture spreads HIV. (Aktualisierung 15.02.2017: Zur Zeit ist der Link nicht mehr erreichbar)

Polygamie und traditonelle Verhaltensweisen verhindern die Ausbreitung von Krankheiten wie HIV

Der Autor verweist angesichts aktueller Diskussionen über Polygamie in seiner Heimat auf eine vom United Nations Population Fund finanzierte Studie über Zusammenhänge zwischen der traditionellen Kultur in Swaziland und der Verbreitung von HIV. Die Studie kam zu dem Ergebnis, dass die traditionelle Kultur der Swazi, zu der auch die Polygamie gehört, tatsächlich die Ausbreitung von Krankheiten durch Übertragung beim Sex effektiv verhinderte. Die tradtionelle Kultur beinhaltete strenge Regelungen der Sexualität für Männe rund Frauen. Insbesondere gab es eine Praxis namens “kuhlawula”, wonach Männer die unverheiratete Frauen schwängerten, hohe Strafen zahlen mussten. Dies wurde von den Menschen in Swaziland als eine ihrer Traditionen angesehen, welche die Verbreitung von HIV verhindern könnten. Ebenso die Polygamie, welche verhindere dass Männer und Frauen mit Partnern außerhalb ihrer Ehe Sex haben. Dies wurde von den Menschen kontrastiert mit heutigen Verhaltensweisen, bei denen es keine soziale Kontrolle über das Sexualverhalten mehr gebe. Die Studie weist außerdem darauf hin, dass ein weiterer wichtiger, vielleicht entscheidender Faktor das mangelnde Wissen über HIV und Möglichkeiten, sich davor zu schützen sei.

Studie der UN an realen Menschen statt mathematischen Modellen unterstützt Zweifel an Grund für Übergang zur Monogamie

Vor allem der letztere Hinweis auf Unwissenheit als Grund für Verbreitung von Krankheiten durch Sex unterstützt meine hier geäußerten Zweifel an der rein auf mathematischen Modellen beruhenden Studie, die Monogamie als Schutzfaktor und Polygamie als Risikofaktor für die Verbreitung von sexuell übertragbaren Krankheiten sieht. Ich wies darauf hin, dass für eine derartige Entscheidung ein Wissen um die Wege der Übertragung von Krankheiten hätte vorhanden sein müssen. Dieses bei unseren Vorfahren vor rund achttausend Jahren vorauszusetzen, erscheint mir unrealistisch. Mathematische Modelle können vieles, aber Studien an realen Menschen können mehr.

Weitere Informationen über Polyamorie

Wenn Sie nach Informationen über Polyamorie suchen, besuchen Sie am besten Polyamoriemagazin.de, das Lifestyle Magazin für Polyamorie und offene Beziehungen. Dort finden Sie allgemeine Informationen im Bereich Was ist Polyamorie?. Sie erfahren, was Polyamorie ist, wie Polyamorie funktioniert, wo Sie andere Polyamorie lebende Menschen treffen können, sowie weitere Themen in diversen Unterbereichen. Sie finden dort außerdem aktuelle Berichte in diversen Artikelserien über Polyamorie, in denen es darum geht, wie Menschen Polyamorie leben, sowie weitere Themen. Sie finden dort Artikel, die ich in aller Welt gefunden habe, zumeist in deutscher und noch öfter in englischer Sprache, dann habe ich meist eine Zusammenfassung geschrieben.

Weitere Informationen über Polygamie

Wenn Sie nach allgemeinen Informationen zu Polygamie suchen, dann besuchen Sie am besten den Bereich Polygamie ist gut. Sie finden dort Informationen, was Polygamie ist, wie Polygamie funktioniert, welche Vorurteile es über Polygamie lebende Menschen gibt, sowie weitere Themen in diversen Unterbereichen, beispielsweise:
  • Vorurteile über Polygamie und wie die Dinge wirklich sind.
  • Polygamie Einführungen mit Informationen, was Polygamie ist.
  • Polygamie Wissenschaft mit Ergebnissen aus der Forschung über Polygamie.
  • Polygamie Bücher

  • Schicken Sie gerne Ihre Anregungen, sie sind willkommen

    Wenn Sie Anregungen haben, schicken Sie diese gerne über das Kontaktformular. Sie können auch auf jeder Seite Kommentare schreiben.

    Last updated: Februar 15, 2017 at 14:43 pm

     

    Photo by Blob79

    Fördern Sie kompetente Information über Polygamie und Polyamorie mit einer freiwilligen Zuwendung

    Über Viktor Leberecht 238 Artikel
    Viktor Leberecht ist studierter Historiker, sowie ausgebildeter und berufserfahrener Journalist. Er gehört keiner Religion oder weltanschaulichen Gruppe an. Viktor schreibt über Polyamorie und deren eheliche Form, die Polygamie, um zu informieren, Vorurteile zu entkräften und für gesellschaftliche Akzeptanz der Polyamorie und Polygamie zu werben. Viktor lebt seit 2003 in einer polyamoren Beziehung mit einer verheirateten Frau.

    Persönlicher Blog
    Viktor-Leberecht.de
    mit Meinungsartikeln und Viktors Thesen zu Polygamie und Monogamie.

    Polyamorie Magazin
    Polyamoriemagazin.de
    Das erste Lifestyle Magazin für Polyamorie und offene Beziehungen

    Hinterlasse jetzt einen Kommentar

    Kommentar hinterlassen

    E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


    *