Polygamie und Talaq sind Menschenrechtsfragen in Indien

Polygamie und Talaq sind Menschenrechtsfragen
Polygamie und Talaq sind Menschenrechtsfragen

Polygamie und Talaq sind Menschenrechtsfragen nach Auffassung des indischen Supreme Court. So begründete das Gericht seine Zuständigkeit und die Fortsetzung des Prozesses um die Rechtmäßigkeit mehrerer bisher für Muslime erlaubter traditioneller Lebensweisen (Polygamie) und Verfahren bei Scheidung (sog. Talaq) und Wiederheirat (Nikah Halala).

Polygamie und Talaq im Zentrum des Prozesses

Das höchste indische Gericht sieht seine Zuständigkeit gegegeben, da es sich bei der Frage nach der Rechtmäßigkeit dieser bisher für Muslime erlaubten Lebensweisen um Menschenrechtsfragen handle. Der Prozess geht auf Beschwerden mehrerer muslimischer Frauen zurück. Insbesondere beschweren diese sich über die Praxis des sogenannten talaq (Verstoßung), wonach ein muslimischer Mann einseitig eine Ehe beenden kann, indem er vor Zeugen dreimal das Wort talaq ausspricht. Auch die Praxis der Polygamie ruft Widerstand hervor.

Verfassungsfragen: Gleichbehandlung im Konflikt mit Religionsfreiheit

Das Gericht sieht die Frage der Gleichbehandlung berührt, und damit werden diese Themen zur Verfassungsfrage. Die indische Verfassung garantiert in Artikel 14 die Gleichbehandlung. Bei Muslimen haben jedoch nur Männer die Möglichkeit des talaq; ebenso können nur Männer mehrere Partnerinnen heiraten (Polygynie). Die Polyandrie, bei der eine Frau mehrere Männer heiratet, ist im Islam nicht vorgesehen. Andererseits garantiert Artikel 25 die Religionsfreiheit.

Der indische Supreme Court nahm am Donnerstag, den 16.02.2017, die angeforderten Fragen der Prozessbeteiligen an das Gericht entgegen. Die indische Zentralregierung stellte mehrere Fragen, insbesondere ob der Artikel 25 zur Religionsfreiheit durch den Artikel 14 zur Gleichbehandlung berührt wird. Von der Antwort des Gerichts auf diese Frage wird es wohl vor allem abhängen, wie weiter verfahren wird.

Extrem konservative Vertreter der Muslime in Indien

Wie hier bereits berichtet, sind die offiziellen Vertreter der Muslime in Indien, das all India Muslim Personal Law Board, extrem konservativ. Es gibt in Indien auch Muslime, die moderne und mit den Menschenrechten in Einklang stehende Ansichten vertreten. Sie treten unter anderem für Gleichberechtigung der Frauen ein.

Ansichten moderner Muslime und Gelehrter in Deutschland zur Polygamie

Wenn Sie sich dafür interessieren, wie moderne Muslime in Deutschland zur Polygamie stehen, und was Islam-Gelehrte dazu sagen, empfehle ich Ihnen meinen Artikel: Polygamie bei Muslimen hervorragend erklärt, DLF 8.2.2017.

Polygamie und Recht und Gesetz

Sie finden in der Artikelserie Polygamie und Recht und Gesetz auf Polygamie ist gut für Sie alle Artikel über rechtliche Probleme für Menschen, die Polygamie leben.

Weitere Artikelserien über Polygamie

Diese Artikelserie ist ein Teil der Artikelserien über Polygamie, wo Sie alle Artikel zu diesem Thema finden. Sie sind unterteilt in diverse Unterbereiche, wo es darum geht, wie Menschen Polygamie leben, sowie weitere Themen, beispielsweise:

  • Polyandrie mit Berichten über diese weniger bekannte und seltenere Form der Polygamie, bei der eine Frau mehrere Männer heiratet.
  • Polygamie und moderne Frau mit Artikeln über Ansichten moderner Frauen zu Polygamie. Manche Ansichten dieser Frauen werden Sie vermutlich überraschen.
  • Polygamie und westliche Gesellschaft mit Artikeln, was Polygamie für westliche Gesellschaften bedeutet.

Sie finden hier Artikel, die ich in aller Welt gefunden habe, zumeist in deutscher und noch öfter in englischer Sprache, dann habe ich meist eine Zusammenfassung geschrieben.

Weitere Informationen über Polygamie

Wenn Sie nach allgemeinen Informationen zu Polygamie suchen, dann besuchen Sie am besten den Bereich Polygamie ist gut. Sie finden dort Informationen, was Polygamie ist, wie Polygamie funktioniert, welche Vorurteile es über Polygamie lebende Menschen gibt, sowie weitere Themen in diversen Unterbereichen, beispielsweise:

Informationen über Polyamorie

Wenn Sie nach Informationen über Polyamorie suchen, besuchen Sie am besten Polyamoriemagazin.de, das Lifestyle Magazin für Polyamorie und offene Beziehungen. Dort finden Sie allgemeine Informationen im Bereich Was ist Polyamorie, was Polyamorie ist, wie Polyamorie funktioniert, wo Sie andere Polyamorie lebende Menschen treffen können, sowie weitere Themen in diversen Unterbereichen, beispielsweise:

Sie finden dort außerdem aktuelle Berichte in diversen Artikelserien über  Polyamorie, in denen es darum geht, wie Menschen Polyamorie leben.

Sie finden dort Artikel, die ich in aller Welt gefunden habe, zumeist in deutscher und noch öfter in englischer Sprache, dann habe ich meist eine Zusammenfassung geschrieben.

Kompetente Polyamorie Beratung von Viktor Leberecht

Ich biete auf meiner Seite Polyamorie-Berater persönliche Beratung zu Polyamorie und offenen Beziehungen sowie Vorträge über Polyamorie an.

Mehr erfahren Sie auf der Seite Polyamorie Beratung von Viktor Leberecht.

Sie können hier einen Termin vereinbaren.

Schicken Sie gerne Ihre Anregungen, sie sind willkommen

Wenn Sie Anregungen haben, schicken Sie diese gerne über das Kontaktformular. Sie können auch auf jeder Seite Kommentare schreiben.

Fördern Sie kompetente Information über Polygamie und Polyamorie mit einer freiwilligen Zuwendung

Über Viktor Leberecht 238 Artikel

Viktor Leberecht ist studierter Historiker, sowie ausgebildeter und berufserfahrener Journalist. Er gehört keiner Religion oder weltanschaulichen Gruppe an.

Viktor schreibt über Polyamorie und deren eheliche Form, die Polygamie, um zu informieren, Vorurteile zu entkräften und für gesellschaftliche Akzeptanz der Polyamorie und Polygamie zu werben. Viktor lebt seit 2003 in einer polyamoren Beziehung mit einer verheirateten Frau.

Persönlicher Blog
Viktor-Leberecht.de
mit Meinungsartikeln und Viktors Thesen zu Polygamie und Monogamie.


Polyamorie Magazin
Polyamoriemagazin.de
Das erste Lifestyle Magazin für Polyamorie und offene Beziehungen

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*